Griesheimer Bürger erhalten Römerplaketten

Vier Bürger aus Griesheim wurden in diesem Jahr für ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Stadt Frankfurt am Main mit Römerplaketten ausgezeichnet, darunter drei Angehörige der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Griesheim.

In der Stufe Gold wurde Peter Wagner ausgezeichnet. Er war über 20 Jahre als Stadtbezirksvorsteher und Stadtverordneter ehrenamtlich tätig. Zur Zeit ist er Sozialbezirksvorsteher von Griesheim.

In der Stufe Silber für 15 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung der FF Griesheim wurden Alexander Nöll, Olaf Friedeck und Falko Werner geehrt.

Oberbürgermeister Peter Feldmann überreichte die Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Kaisersaal des Frankfurter Römers. In seiner Laudatio hob er den hohen Stellenwert der Römerplakette, die in Bronze, Silber oder Gold verliehen wird, hervor. Gerade in Zeiten, in den viele nur den eigenen Vorteil im Auge hätten, sei ehrenamtliches Engagement besonders wichtig. Die Stadt sage damit denen, die oft im stillen wirkten und wenig Aufhebens um ihre Arbeit machten: Danke!

Wehrführer Fritz Diederich und Stadtbrandinspektor Peter Kraft dankte den vier Geehrten für zusammen 65 Jahre Dienst für das Gemeinwohl und die Menschen in Frankfurt. In diesen Zeiten sei es nicht mehr so selbst­verständlich wie noch vor 30 Jahren, daß junge Menschen einer Idee und einem Verein so lange die Treue hielten.

-MW-

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Stadtbrandinspektor Peter Kraft, Alexander Nöll, Peter Wagner, Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler